Pflege und Wartung Ihrer Fenster


Sie haben sich für unsere hochwertigen Fenster entschieden.

Dies bedeutet für Sie hoher Bedienkomfort und lange Lebensdauer.

Um diese Eigenschaften auch auf viele Jahre hin zu gewährleisten, haben wir ihnen die folgenden Punkte zusammengestellt.



Pflege- und Wartungsanleitung:

Punkt 1:  

 

Die Reinigung der Kunststoff-Fenster kann mit milden, handelsüblichen Haushaltsreinigern vorgenommen werden.  

 

Scheuernde und lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel und Reinigungsgeräte sind absolut tabu!

Kalk- und Mörtelspritzer auf Fenster, Beschlag und Glasscheiben sind zu vermeiden, weil dadurch Verätzungen und Kratzer entstehen können. Auch eine Funktionsstörung im Bereich der Beschläge könnte die Folge sein, wenn z.B. Mörtelreste nicht gründlich beseitigt wurden. 

 

 

Punkt 2:

 

Entfernen Sie von Zeit zu Zeit Staub und Verschmutzungen aus dem Raum zwischen den Dichtungen und der Rahmenaußenseite. Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen die Entwässerungsöffnungen im Blendrahmen.  

 

Ein absolut einwandfreier Ablauf bleibt nur dann erhalten, wenn diese sauber und frei von eventuellen Verschmutzungen sind.

 

  

Punkt 3:

 

Durch regelmäßiges Fetten,  Ölen,  Einstellen und Warten (min. 1x jährlich, bauseitige Leistung!) aller funktionsrelevanten Bauteile in Flügel und Rahmen erhalten Sie sich die Leichtgängigkeit und den hohen Bedienkomfort unserer Fenster.  

 

Verwenden Sie hierzu bitte nur säure- und harzfreie Schmiermittel aus dem Fachhandel.

 

Gerne können Sie spezielles Beschlagsölspray, Wartungsset auch bei uns bestellen. 

 

 

Punkt 4: 

 

Regelmäßig lüften.  Das heißt nicht, dass ständig ein Fenster offen oder gekippt sein soll – im Gegenteil: Damit die gute Wärmedämmung unserer Fenster zum Tragen kommt, sollte die Lüftung nur als Stoßlüftung erfolgen.  

 

Die Fenster werden dabei komplett geöffnet und die Luft wird innerhalb von 3 – 10 Minuten ausgetauscht. Bei der Stoßlüftung werden auch die Energieverluste minimiert, da keine Abkühlung des Baukörpers erfolgt.

 

   

Punkt 5:

 

Um besten Komfort und höchste Genauigkeit in der Bedienung zu erhalten, haben wir Ihnen eine separate Wartungs- und Einstelleinleitung für den Beschlag mit Skizzen und Erklärungen zusammengestellt.  Unter Mediathek / Download.

 

 

Punkt 6: 

 

Am besten lassen Sie Verschmutzungen auf der Scheibe vor Reinigung einige Minuten mit Wasser einwirken.  Klebereste an den Glasflächen können Sie einfach mit lösungsmittelfreiem Aufkleber-Entferner säubern.  

 

Bitte lassen Sie die Scheibenaufkleber nicht länger als 2 Wochen an den Scheiben. Für starke Verschmutzungen an den Kunststoffprofilen können wir Ihnen auf gerne Pflegemittel verkaufen.Kleine Kratzer oder Macken bei farbigen Kunststoffprofilen können mit Hilfe unser Fensterlackstifte ausgeglichen werden. 

 

Punkt 7: 

 

Wichtig! Die Schutzfolie an den Fenstern muss direkt nach der Montage entfernt werden.  

 

Sollten die Fenster über längere Zeit nicht eingebaut werden, so müssen Sie die Schutzfolie spätestens nach 4 Wochen abziehen.